Startseite | Übersicht | Alle Stichworte | Alle Argumente | Alle Links

Der Irrtum:
Tabaklobbyismus gibt es nicht, das ist eine Verschwörungstheorie.
Die Wahrheit:
Tabaklobbyismus beeinflusst die öffentliche Meinung und die Entscheidungen der Politiker stark.

Tabaklobbyismus wird von der Tabakindustrie gesteuert, willige Erfüllungsgehilfen sind die Gastwirte, ihre Vertreter, Medien und manche Politiker.

Ganz bewusst wird behauptet dass Passivrauch harmlos ist und Studien dazu schwache Wissenschaft.

Eine bekannte Strategie nennt sich Auge um Auge. Sie beschreibt z.B. die Technik die in Internetforen angewandt wird: Auf jedes Posting wird sofort eine Erwiderung geschrieben.
Weitere beliebte Strategien sind:
- Ablenkung (z.B. durch Vergleiche mit dem Auto, oder den Schadstoffen der Industrie)
- Verweise auf andere Gesundheitsrisiken
- Darstellung von wissenschaftlichen Tatsachen als große Verschwörung (z.B. der WHO, Pharmaindustrie...) oder als Junk Science (Pseudowissenschaft)


Link: Philip Morris entwickelte einen Plan um gezielt die Öffentlichkeit zu täuschen.

Weiterführende Stichworte: Lobbyismus , Passivrauch , Politik , Tabaklobbyismus , Tabakpolitik , ...