Startseite | Übersicht | Alle Stichworte | Alle Argumente | Alle Links

Der Irrtum:
Mein Großvater ist 90 geworden und hat geraucht.
Die Wahrheit:
Die Lebenserwartung eines bestimmten Rauchers sagt nichts über die Gefährlichkeit des Tabakrauchs aus.

Einzelne Raucher erreichen ein hohes Lebensalter, andere sterben bereits mit 40. Mit den Daten einer einzelnen Person kann man keine statistische Aussage machen. Im Durchschnitt nimmt das Rauchen einem Raucher zwischen 7-15 Lebensjahre weg. Ob der behauptete Genuss, diesen Verlust rechtfertigt, muss jeder Raucher selbst entscheiden. Zum Zeitpunkt einer lebensbedrohlichen Diagnose bereuen aber fast alle Raucher, je damit begonnen zu haben.


Weiterführende Stichworte: Gesundheitsrisiko , Lebenserwartung , ...