Startseite | Übersicht | Alle Stichworte | Alle Argumente | Alle Links

Der Irrtum:
Für die Überwachung eines Rauchverbots gibt es nicht genügend Personal.
Die Polizei ist ja jetzt schon überfordert.
Die Wahrheit:
Der Aufwand für Kontrollen ist nicht höher als die Kontrolle der Hygienevorschriften in der Gastronomie, das funktioniert problemlos.

Lediglich anfangs wäre es notwendig vermehrt Personal einzusetzen. Das könnte vorübergehend durch von Behörden beauftragte Rauchsheriffs geschehen. Die würden sich aufgrund der zahlreichen Gesetzesübertretungen schnell selbst bezahlt machen. Danach genügt es wenn die Polizei und andere Behörden gelegentlich kontrollieren. Kontrollen sollten über eine anonyme Meldestelle angefordert werden können. Die Notwendigkeit, selbst eine Anzeige durchzuführen fällt dadurch weg.

Ein Teil der Kontrollfunktion sollte durch die Polizei wahrgenommen werden, denn sie hat die Möglichkeit bei Gesetzesverstößen die Personalien festzustellen und sofort Strafen auszusprechen. Die Polizei kann auch nachts Lokale kontrollieren, sonst würde das Gesetz nur tagsüber funktionieren, aber nach Dienstende der Behörden weiterhin ignoriert werden.


Weiterführende Stichworte: Anzeigen , Kontrollen , ...