Startseite | Übersicht | Alle Stichworte | Alle Argumente | Alle Links

Stichwort: Rauchertod

Der Irrtum:
Als Raucher stirbt man schneller, ich will eh einen schnellen Tod und nicht langsam als Pflegefall sterben.
Die Wahrheit:
Gerade Raucher haben oft ein langwieriges Leiden zu erwarten.

Ein Krebsleiden bedeutet oft jahrelanges Leiden mit immer wiederkehrenden Rückschlägen. Tabakverursachte Erkrankungen wie COPD, Herzschwäche, Schlaganfall machen Patienten über Jahre hinweg zu Pflegefällen .


Weiterführende Stichworte: chronisch Kranke , COPD , Krebs , Leiden , Rauchertod , Sterben , ...
»•«

Der Irrtum:
Es gibt eh zu viele Menschen, durch Rauchen reguliert sich das Problem der Überbevölkerung.
Die Wahrheit:
Rauchen als Mittel zur Bevölkerungskontrolle ist zynischer menschenverachtender Schwachsinn.

Rauchen ist kein Mittel zur Geburtenkontrolle. Allerdings macht rauchen impotent und kann das Erbgut schädigen.
Rauchen führt oft zum Tod, aber Rauchen als Mittel zur Euthanasie anzupreisen ist schlicht hirnrissig. Raucher sterben oft qualvoll, oft stehen ihnen lange Jahre als Pflegefall bevor.



Weiterführende Stichworte: dumme Argumente , Impotenz , Rauchertod , Überbevölkerung , ...
»•«