Startseite | Übersicht | Alle Stichworte | Alle Argumente | Alle Links

Stichwort: Übergewicht

Der Irrtum:
Was kommt als nächstes?
Hetzt man dann gegen die Fetten und die Freizeitsportler?
Die Wahrheit:
Nichtraucherschutz und Tabakprävention richten sich nur gegen Tabakrauch.

Kampfraucher und Tabaklobbyisten behaupten immer wieder eine Hetze gegen andere Riskofaktoren wie Übergewicht oder verschiedene Sportarten. Unser Anliegen richtet sich jedoch ausschließlich gegen Tabakrauch. Tabakrauch schädigt nicht nur die Raucher sondern auch die Menschen in der Umgebung der Raucher. Übergewicht und Extremsport kann zu gesundheitlichen Problemen führen, die Schäden hat aber die betroffene Person selbst zu tragen.

Wir befürworten Maßnahmen die dazu beitragen, Gesundheitsrisiken zu senken. Wir lehnen aber jede Hetze ab. Die Hetze und Verfolgung wird bewusst herbeigeredet. Man stellt so Raucher als willkürliches Opfer der Nichtraucher dar und hofft auf den Protest anderer unbeteiligter Gruppen. Die Wahrheit ist jedoch: Raucher sind Opfer der Tabakindustrie und Opfer einer feigen Politik. Nichtraucher fordern lediglich Rücksicht.


Weiterführende Stichworte: Extremsport , Gesundheitsrisiko , Hetze , Raucherhetze , Sport , Übergewicht , ...
»•«

Der Irrtum:
Übergewicht und Bewegungsmangel sind viel gefährlicher.
Die Wahrheit:
Jedes Gesundheitsproblem muss separat betrachtet werden. Jedes Problem muss separat gelöst werden.

Das Gesundheitsproblem Übergewicht betrifft nur die übergewichtige Person selbst. Das Problem Tabakrauch betrifft auch alle Umstehenden.

Die negativen Auswirkungen von Tabakrauch und Bewegungsmangel verstärken sich gegenseitig. Beides führt Arteriosklerose und damit zu Herzinfarkt oder Schlaganfall.



Link: Verschiedene Risikofaktoren für Arteriosklerose verstärken sich gegenseitig, Rauchen ist ein Risikofaktor.

Weiterführende Stichworte: Bewegungsmangel , Gesundheitsrisiko , Herzinfarkt , Schlaganfall , Übergewicht , ...
»•«

Der Irrtum:
Man sollte Leute die übergewichtig sind mehr Versicherung zahlen lassen,
Raucher müssen schließlich auch Tabaksteuer bezahlen.
Die Wahrheit:
Man sollte Themen nicht miteinander vermischen. Übergewicht ist die Folge ungesunder Lebensmittel, so wie Lungenkrebs eine Folge von Tabakrauchen ist. Niemand käme auf die Idee Krebspatienten mit einer höheren Versicherung zu belasten.

Besser wäre es die Tabaksteuer stark anzuheben und Steuern auf ungesunde Lebensmittel zu erhöhen, die Gelder kann man für Prävention und Gesundheit zweckbinden. Dann hätte man in beiden Fällen einen suchtpräventiven Effekt, man kann sich zuvor entscheiden ob man das Geld ausgeben möchte oder nicht und man schröpft nicht hinterher Leute die vielleicht schon als Kind in die Suchtfalle getappt sind.


Weiterführende Stichworte: Sucht , Tabaksteuer , Übergewicht , Versicherungen , ...
»•«