Startseite | Übersicht | Alle Stichworte | Alle Argumente | Alle Links

Stichwort: Schlaganfall

Der Irrtum:
Rauchen schadet der Gesundheit nur wenn man Kettenraucher ist.
Die Wahrheit:
Schon wenige Zigaretten erhöhen die Wahrscheinlichkeit für bestimmte Erkrankungen.

Das Krebsrisiko würde schon durch eine Zigarette täglich ansteigen. Hier gibt es keine bedenkenlose Menge. Rauchen verstärkt aber auch die Wirkung anderer Risikofaktoren für Gefäßerkrankungen. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit für Herzinfarkt oder Schlaganfall.


Weiterführende Stichworte: Gesundheit , Gesundheitsrisiko , Herzinfarkt , Kettenraucher , Krebs , Schlaganfall , ...
»•«

Der Irrtum:
Schäden durch Passivrauch sind wissenschaftlich nicht belegbar,
sogar die Zahlen der Statistiken gehen weit auseinander.
Die Wahrheit:
Verschiedene Statistiken kommen zu unterschiedlichen Zahlen,
aber alle Statistiken zeigen ganz deutlich, dass Passivrauch schädlich ist.


Viele Statistiken fanden einen klaren Zusammenhang zwischen Herzinfarkt, Schlaganfall, Lungenkrebs... und Passivrauch.
In den Ländern in denen ein Rauchverbot eingeführt wurde, sah man rasch ein Sinken der Todesfälle durch Herzinfarkt.
Da auch zuhause weniger geraucht wurde sanken auch schwere Asthmaanfälle bei Kindern von Rauchern.

Unterschiedliche Zahlen einzelner Länder ergeben sich durch unterschiedliche Anzahlen an Rauchern, unterschiedliche Schutzmaßnahmen vor Passivrauch und unterschiedliche Datengrundlagen für die Statistiken.
Die genauen Zahlen sind aber nicht von Bedeutung, es handelt sich schließlich um fremdverschuldete Todesfälle. Welche Anzahl an Todesfällen wäre da zu rechtfertigen?
Niemand hat das Recht durch rücksichtsloses Verhalten anderen ein Gesundheitsrisiko aufzuzwingen.


Weiterführende Stichworte: Andere Länder , Gesundheitsrisiko , Herzinfarkt , Passivrauch , Schädlichkeit , Schlaganfall , Wissenschaft , ...
»•«

Der Irrtum:
Übergewicht und Bewegungsmangel sind viel gefährlicher.
Die Wahrheit:
Jedes Gesundheitsproblem muss separat betrachtet werden. Jedes Problem muss separat gelöst werden.

Das Gesundheitsproblem Übergewicht betrifft nur die übergewichtige Person selbst. Das Problem Tabakrauch betrifft auch alle Umstehenden.

Die negativen Auswirkungen von Tabakrauch und Bewegungsmangel verstärken sich gegenseitig. Beides führt Arteriosklerose und damit zu Herzinfarkt oder Schlaganfall.



Link: Verschiedene Risikofaktoren für Arteriosklerose verstärken sich gegenseitig, Rauchen ist ein Risikofaktor.

Weiterführende Stichworte: Bewegungsmangel , Gesundheitsrisiko , Herzinfarkt , Schlaganfall , Übergewicht , ...
»•«

Der Irrtum:
So gefährlich ist das Rauchen auch wieder nicht. Es gibt genug alte Raucher.
Jeder tote Raucher ist ja dann immer gleich automatisch am Rauchen verstorben.
Die Wahrheit:
Mindestens ein Drittel der Raucher muss mit schwerwiegenden Konsequenzen für die Gesundheit rechnen.

Man schätzt, dass in Österreich fast ein Drittel aller Karzinome, durch das Rauchen mitverursacht werden. Wesentlich mehr an Lebenszeit fordern allerdings tabakbedingte Herzkreislauferkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und Lungenerkrankungen wie die COPD.


Weiterführende Stichworte: COPD , Gesundheitsrisiko , Herzinfarkt , Krebs , Schlaganfall , ...
»•«