<< | Startseite | Übersicht | Impressum | zum Rauchsheriff | >>

Kinder und Jugendliche als Geldquelle für den Staat

Österreichs Kinder und Jugendliche bringen dem Staat mehr als 60 Millionen an Tabaksteuer.
Die Ausgaben für sinnvolle Tabakprävention und Ausstiegshilfen sind minimal. Die letzte Kampagne des Ministeriums verschlang zwar mehr als 800.000 Euro, fand aber in der Zielgruppe kaum Beachtung. Es stehen jedoch kostengünstige und international anerkannte Programme zur Verfügung die den Ausstieg aus der Sucht erleichtern. Die wurden aber bisher von der Politik ignoriert.

http://www.aerztezeitung.at/archiv/oeaez-2009/oeaez-22-25112009/jugendliche-raucher-gegensteuern-notwendig.html
http://derstandard.at/1280984594582/RAUCHEN-IST-UNCOOL-Stoeger-Kampagne-kostet-844900-Euro
http://www.access-europe.com/en/national-smoking-cessation-programmes-germany.php
http://www.isg.co.at